Lange Nacht der Forschung

Dieses Jahr gibt es auf der Univ. Sternwarte sowie am Heldenplatz und in Klosterneuburg ein umfassendes Angebot (Programm in PDF Form) u.a. in Zusammenarbeit mit der WAA. Einen Überblick davon haben wir für euch hier zusammen gestellt.

 

Programm Universitätssternwarte

Türkenschanzstraße 17, 1180 Wienn

 

16.30–23.30  Vorführungen (laufend):

Kometen, Sternenstaub unter dem Mikroskop, Computersimulationen, Orions dunkle Seite, Galaxien-Basteln, Beobachtungsmöglichkeit mit verschiedenen Teleskopen (bei Schönwetter), Videovorführungen, Astronomiecafé, Astronomiequiz  (Verlosungen 19.45, 21.45, 23.45)
Expeditionen in die kleinsten Strukturen der Materie (Fakultät für Physik)

17.15, 17.45, 18.15…23.15 (halbstündig)   Führungen zum großen Linsenfernrohr

Platzbeschränkung, Anmeldung erforderlich!

17.15–23.15  Vorträge zu aktuellen astronomischen Themen:

Sternexplosionen, Die Suche nach bewohnbaren Welten, Galaxien in 3D, Die zweite Erde im Visier, Im Reich der Roten Riesen, Wieso haben wir einen Mond?, Österreichs erste Satelliten im Weltraum

 

Programm Heldenplatz

 17.00–23.00  Vorführungen und Ausstellung (laufend):

Ein kleineres „Riesenfernrohr“ und ein transportabler Spektrograph laden zum Erforschen des Himmels und der irdischen Nachbarschaft ein. Weiters werden aktuelle Beteiligungen an der Instrumentenentwicklung für Weltraumteleskope präsentiert.

 

Programm Klosterneuburg IST Austria

 17.00–23.00  Live Beobachtung mit dem größten Teleskop Österreichs (via Internet)

Videovorführungen, Computersimulationen, Sternstunden der Astronomie (Vortrag), Information über Lichtverschmutzung

 

Information und Anmeldung:  (01)4277-51801, astro@univie.ac.at, astro.univie.ac.at

 

Advertisements